Strom von der Sonne und neue BAFA-Förderungen für regenerative Heizlösungen: Zwei kostenlose Informationsabende rund um grüne Energie im Frühling

Klimawandel, CO²-Bilanz und globale Energiekonflikte: Jeder Einzelne von uns  ist zum Handeln aufgerufen. Um den Spielraum jedes Eigentümers zu erhöhen, setzt die Regierung dieses Jahr mit neuen BAFA-Zuschüssen einen besonderen finanziellen Anreiz. Der Fokus liegt dabei auf dem Austausch alter Öl- und Gasheizungen gegen regenerative Heizsysteme. Ebenso attraktiv ist der Bau einer PV-Anlage zur Eigenstromnutzung: Ökologisch als auch finanziell bieten sich zahlreiche Möglichkeiten selbst in eine sonnige Zukunft zu starten.

Der traditionelle „Energiefrühling“ von Stiefenhofer greift dieses Jahr die Themen „PV-Anlagen mit Eigenstromnutzung“ und „regenerative förderfähige Heizsysteme“ auf. An zwei Abenden informieren Experten rund um alle aktuellen technischen Innovationen und von welchen finanziellen Zuschüssen sie profitieren können.

Beginn ist jeweils um 18:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Firma Stiefenhofer, Hans-Liebherr-Straße 16 in 88161 Lindenberg.

Damit Sie am Ende glückliche und zufriedene Bauleute sind, stehen neben den Vortragenden Mitarbeiter von „Stiefenhofer“ zur unverbindlichen Beratung und für individuelle Fragen zur Verfügung. Außerdem beantworten wir Ihnen natürlich ebenfalls gerne alle weiteren Fragen rund um die Haustechnik: Ob es um Sanitär, Wärmepumpe, Holzkessel, Solarthermie, oder Komfortlüftungsanlage geht.

Photovoltaik zur Eigenstromnutzung

Die Nutzung der Solarenergie ist für „Stiefenhofer“ einer der wichtigsten Bausteine für den Ausbau der erneuerbaren Energien. Dezentral, ökologisch und unabhängig von der Entwicklung der Strompreise macht sich eine Photovoltaik-Anlage zur Eigenstromnutzung bezahlt. Dieses System lässt sich mit einem Batteriespeicher erweitern, so dass die Sonnenenergie auch dann zur Verfügung steht, wenn es dunkel wird.

Der Nutzen wird umso höher, je mehr selbsterzeugten Strom Sie im eigenen Haus nutzen können. Eine Kombination mit Großverbrauchern, wie z.B. einem Elektroauto, ist besonders sinnvoll. Bei unserer Info-Veranstaltung steht Ihnen ein Experte von der Firma Krannich einen Abend lang Rede und Antwort.

Das Team der Firma Stiefenhofer hat über die Jahre einen enorm großen Erfahrungsschatz bei der Planung, Montage, Erweiterung und Instandhaltung von PV-Anlagen gesammelt. Wir beraten Sie gerne, welche Lösungen sich bei uns im Allgäu besonders bewährt haben.

Staatliche Förderung für erneuerbare Energie: BAFA erhöht Zuschüsse auf bis zu 45%

Einen eigenen Beitrag zur Energiewende leisten: Ersetzen Sie ihr altes Heizsystem durch eine erneuerbare Lösung und profitieren Sie von staatlichen Förderungen.

Wer seinen alten Öl- oder Gaskessel gegen eine förderfähige Lösung, sprich eine Wärmepumpe, einen Scheitholzkessel, eine Pelletheizung oder eine Gas-Hybrid-Anlage ersetzt, bekommt von der BAFA 20-45% Zuschuss zu den Investitionskosten. Diese setzen sich aus der Anschaffung und dem Einbau der regenerativen Heizungsanlage selbst, sowie der Schaffung der nötigen Rahmenbedingungen zusammen. Dazu zählen beispielsweise ein größerer Pufferspeicher, der hydraulische Abgleich des Heizsystems, Kaminsanierungen, die Entsorgung alter Öltanks, Erdbohrungen für Wärmepumpen oder der Bau eines Pelletlagers.

Welche Heizungslösungen förderfähig sind, in welcher Höhe und wie der Antrag bei der BAFA zu stellen ist wird ein Experte von der Firma Viessmann beim „Energiefrühling“ umfassend erklären und alle Ihre Fragen beantworten. 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Die beiden Geschäftsführer Moritz und Waldemar Stiefenhofer

Moritz Stiefenhofer wird im September 2019 zum zweiten Geschäftsführer und leitet nun den Familienbetrieb gemeinsam mit seinem Vater Waldemar Stiefenhofer. Somit wird der Traditionsbetrieb in der Hand der Familie Stiefenhofer fortgeführt werden und auch in Zukunft Ansprechpartner für erneuerbare Energien sein.

Die neue Homepage: Startseite

Endlich ist es soweit - wir sind im neuen Look online! 

Informativer, übersichtlicher und moderner: mit diesem Vorsatz haben wir uns für 2019 vorgenommen, einen Relaunch unserer Homepage inklusive Mobilversion durchzuführen.

Bei der Gestaltung war es uns wichtig, unser Know-how aus 250 Jahren Firmengeschichte und unseren Einsatz für erneuerbare Energie aufzuzeigen.

So zeigt unsere Homepage wie ein Spiegel, wer wir sind, für wen wir arbeiten und was wir machen. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.